KogiTEK im Wettbewerb "100 Orte für Industrie 4.0" ausgezeichnet

Am 15. Juli durften wir in Stuttgart die Auszeichnung als Preisträger im Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ von Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz entgegen nehmen. Die Gateways bzw. Kommunikationsmodule von KogiTEK, welche schon heute die Schnittstellen zwischen bestehenden Geräten, Maschinen und Anlagen und modernen Kommunikationskanäle wie dem Internet herstellen, wurden dabei als eines von 12 Leuchtturmprojekte im Land für die Produktion der Zukunft ausgezeichnet.

Die Digitalisierung bringt für Unternehmen zahlreiche Chancen mit sich – aber auch viele Herausforderungen. Mit der Preisverleihung wollen wir innovative Lösungen aus Baden-Württemberg, die Mehrwerte schaffen, noch bekannter machen. Wir möchten gerade kleine und mittlere Unternehmen motivieren, die realen Chancen durch Industrie 4.0 aktiv anzugehen. Die prämierten Lösungen zeigen eindrucksvoll, dass Industrie, Mittelstand und Start-Ups in Baden-Württemberg auf dem besten Weg in die digitalisierte Zukunft sind“, sagte die Staatssekretärin im Rahmen der Preisverleihung. „Baden-Württemberg wird nur führender Innovations- und Wirtschaftsstandort Europas bleiben, wenn gerade unsere kleinen und mittelständischen Unternehmen im Land bei der Digitalisierung nicht den Anschluss verlieren“, so Schütz weiter.

Mit unseren individuell an die Kundenbedürfnisse angepassten Gateways bzw. Kommunikationsmodulen möchten wir gerade den mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit bieten, unter geringstem Arbeits-, Zeit- und Kostenaufwand ihre Neu- bzw. Bestandsprodukte fit für Industrie 4.0 zu machen.